Thomas Quasthoff liest Hanns Dieter Hüsch
Zum ersten Mal nach Beendigung seiner Gesangskarriere betritt Thomas Quasthoff am 16.06.12 wieder mit einem Solo-Programm die Bühne: Allerdings nicht als Sänger sondern als Kabarettist. Er interpretiert Texte eines großen Helden seiner Jugend: Hanns Dieter Hüsch.

„Sage mir was du denkst
Und ich denke mir was du sagst“

Solche Sätze des Kabarettisten Hanns Dieter Hüsch (1925-2005) ließen Thomas Quasthoff schon in früher Jugend zu einem glühenden Fan des niederrheinischen Poeten werden.

Obwohl Quasthoff seine Weltkarriere als gefeierter Sänger Anfang des Jahres beendet hat, zieht es ihn immer noch auf die Bühne. Statt auf klassische Lieder oder Opern besinnt er sich jetzt auf seine große Passion – Kabarett. Denn schon in seiner Studentenzeit hatte er sich durch Kabarettabende ein paar Groschen dazu verdient. Immer wieder faszinierte ihn das philosophische Kabarett des Hanns Dieter Hüsch. Wie kein anderer wusste Hüsch den Weltschmerz und die Schimpfkanonaden wie die eines Thomas Bernhard vom Theater auf die „Bretter der Kleinkunst“ zu übertragen.

Gerne erzählt Quasthoff von einer Begegnung mit Hüsch: Als Hüsch an dem jungen Quasthoff vorbei auf die Bühne marschierte, sagte dieser, „wir Behinderte müssen zusammen halten!“ (Hüsch hinkte zeitlebens stark, durch eine angeborene Verdrehung der Beinstellung).

Meisterhaft weiss Quasthoff den Texten Hüschs Leben einzuhauchen: er liest, singt, schreit, spielt, spricht schnell, spielt, singt, spricht schneller, überschlägt sich fast und endet dann weise, geradezu bedächtig.
In diesen Momenten scheint er nicht Hanns Dieter Hüsch zu rezitieren, sondern zu sein.


In seiner beispiellosen Karriere ist der dreifache Grammy-Preisträger Quasthoff auf nahezu allen wichtigen Bühnen der Welt aufgetreten und hat die Zuschauer zu Begeisterungsstürmen hingerissen.
In das „Alte Kino“ in Lychen zieht es ihn aus persönlichen Gründen:
Sein langjähriger Freund Andi Arbeit Hahn eröffnet am gleichen Tag um 17 Uhr seine Ausstellung „Tierisch“ mit Collagen und Malerei in der Galerie Praxis Hagen in Lychen.



Thomas Quasthoff liest Hanns Dieter Hüsch
16. Juni 2012, 19.00 Uhr
"Altes Kino", Kirchstraße 3a, 17279 Lychen

Vorverkauf 10,00 Euro / Abendkasse 12,00 Euro
Karten an der Kinokasse erhältlich


Presse:
Nordkurier 01.06.12
Nordkurier 14.06.12
Nordkurier 19.06.12